Lesung

Donnerstag, 14.03.2024 //20:00 Uhr

„Nie die Hoffnung verlieren“

Szenische Lesung in deutscher Sprache

Informationen

Datum

Donnerstag, 14.03.2024

Einlass

19:00 Uhr

Beginn

20:00 Uhr

Ort

Hallenbad – große Bühne

Preise

Eintritt frei! Um Spenden wird gebeten.

DIE VERANSTALTUNG

Sechs mutige Frauen aus Afghanistan, dem Iran, Syrien und der Ukraine erzählen aus ihrem Leben, von ihrer Flucht und ihrer Zukunft

Sechs Blumen. Vielfältig und bunt, dennoch mit zahlreichen Gemeinsamkeiten. So wie die sechs Frauen, deren Geschichten erzählt wird.

Farkhunda, Mariia, Natalia, Simin, Tetjana und Zinat stammen aus verschiedenen Ländern, haben unterschiedliche soziale Hintergründe. Ihre Lebensumstände weisen ebenfalls Unterschiede auf. Doch sie verbindet die gemeinsame Flucht, der sie sich stellen mussten, um Gewalt zu entkommen und sich selbst sowie ihre Lieben zu schützen.

Gemäß dem UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) stellen Frauen weltweit die Hälfte der 100 Millionen Flüchtlinge dar. Im Jahr 2021 machten sie in Deutschland beinahe ein Drittel der ankommenden Flüchtlinge aus. Dennoch werden sie in der Gesellschaft weniger wahrgenommen als Männer. Ihre Fluchtgründe und die zusätzlichen Gefahren, denen sie sich aussetzen, werden oft übersehen.

Die sechs erzählten Geschichten gewähren dem Publikum Einblick in die Realität geflüchteter Frauen. Das Skript basiert auf den Protokollen der sechs Interviews, die der Autor zusammen mit einer sprachkompetenten Vertrauensperson im Frühjahr 2023 durchführte.

Projekt:

Eine Zusammenarbeit der Arbeitsgruppe Lampedusa-Hannover mit dem Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. und dem Spielkreis-Theater Matthiaskirche e.V.

Projektkoordination:

Renate Blanke und Antonio Umberto Riccò

Sprecherinnen:

Erika Hofmeister, Sigrid Jahnel und Mary Wendlandt (Spielkreis Theater Matthiaskirche e.V)

Musikalische Begleitung und Fotos:

Carsten Litfin

 

SPRECHERINNEN

Erika Hofmeister

Sigrid Jahnel

Mary Wendlandt (Spielkreis Theater Matthiaskirche e.V)

 

WEITERE INFORMATIONEN

Es wird um Spenden an den Verein

Aquarela Frauengruppe e.V. gebeten.

Aus einer Gruppe fünf Frauen mit Migrationshintergrund, die gerne anderen Migrantinnen helfen möchten, wurde der Verein „Aquarela Frauengruppe“ gegründet. Im Verein engagieren sich Frauen mit Migrationsgeschichte bei Projekten zur Förderung internationaler Gesinnung, Integration, Austausch, gegenseitiger Hilfe und Unterstützung von Migrantinnen

Anmeldung

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

Präsentiert von der italienischen Konsularagentur, dem Hallenbad – Kultur am Schachtweg und dem Verein der Freunde und Förderer der italienischen Kultur in Wolfsburg e.V.im Rahmen des Internationalen Weltfrauentags 2024

                                   

WEITERE INTERESSANTE VERANSTALTUNGEN

Folgende LESETAGE-Veranstaltungen sind bereits ausverkauft:

Jörg Hartmann Joachim Gauck Dietmar Wischmeyer Ildiko von Kürthy Jutta Speidel

Mehr Infos

Das Konzert von Figur Lemur am 05.04.24 ist abgesagt. Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Mehr Infos

Das LIDO hat an folgenden Tagen nicht regulär geöffnet:

29.03 – 01.04. Osterfeiertage 15.04. wegen Inventur geschlossen

Mehr Infos
0