Julius Fischer in der Stadtbibliothek

Liest aus: Ich hasse Menschen. Eine Art Liebesgeschichte


LESETAGE 2021

Julius Fischer

Liest aus: Ich hasse Menschen. Eine Art Liebesgeschichte

Julius Fischer hasst Menschen immer noch. Das fängt bei der eigenen Ehefrau an. Familie geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Freunde. Und natürlich Bekannte. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu allen anderen. In seinem Programm erzählt er von diesen ganzen Arschlöchern und seinen verzweifelten Versuchen, mit denen nichts zu tun zu haben. Klappt nicht. Außer bei seiner Ehefrau. Das hat aber andere Gründe. »Ich hasse Menschen. Eine Art Liebesgeschichte« Das Programm zum neuen Buch. Das Buch zum Lebensgefühl.

Bekannt für kontroverse Aussagen: Der deutsche Künstler, Kabarettist und Schriftsteller Julius Fischer wurde 1984 in Gera geboren. Nach seinem Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Leipzig, begann er ab 2004 auf Bühnen zu stehen und Poetry-Slam zu machen. Sehr schnell wurde er auch erfolgreich und war in deutschen, österreichischen und schweizerischen Wettbewerben anzutreffen. 2008 hat er die Leipziger Lesebühne Schkeuditzer Kreuz mitgegründet. Seit 2014 hat er mit Christian Meyer eine eigene Fernsehshow namens Comedy mit Karsten im Mitteldeutschen Rundfunk. Wenn er nicht an einem neuen Buch schreibt oder auftritt, spielt er in der Band The Fuck Hornisschen Orchestra. Mit Olaf Schubert ist er außerdem seit 2018 in der ARD-Show Olaf macht Mut zu sehen.

 

 

 

Die Lesetage werden gefördert von Ehme de Riese der Optiker.

Video

Veranstaltung

Datum: Samstag, 13.11.2021
Uhrzeit: 20:00
Einlass: 19:00
Spielort: Stadtbibliothek
Preise: VVK: 15€
AK: 18€
Format: Lesung
Genre:
39764

Die LESETAGE werden präsentiert von Ehme de Riese

Künstler/in

julius-fischer-portrait-1600x1012

Infos & Tickets

Hallenbad – Kultur am Schachtweg
Schachtweg 31
38440 Wolfsburg
Tel.: 05361 2728100
info@hallenbad.de

WEITERE COMEDY VERANSTALTUNGEN