Presseinformationen

Lesetage 2021


Vorverkauf für die LESETAGE startet am 1. Juni 2021

Nachdem die Lesetage 2020 coronabedingt abgesagt werden mussten, sind wir in diesem Jahr zuversichtlich, dass im November 2021 die Lesetage stattfinden können. Die Inzidenzen in Wolfsburg sinken, das Impfen schreitet voran und wir hoffen, dass wir unser Haus bald wieder öffnen dürfen.

Das Hallenbad konnte in der Vergangenheit viele Prominente begrüßen, darunter Harry Rowohlt, Roger Willemsen, Andrea Sawatzki, Herbert Feuerstein, Heinz Strunk, Wladimir Kaminer, Wigald Boning, Suzanne von Borsody, Katja Riemann, Linda Zervakis und Max Gold. Auch 2021 haben wir Persönlichkeiten eingeladen, die sich durch hohe literarische Qualität auszeichnen und es gleichzeitig verstehen, ihr Publikum bestens zu unterhalten.
Den Auftakt macht die Autorin und Kabarettistin Lisa Eckhart mit ihrem Debütroman Omama, der dem Leser einen Einblick in das Leben Oma Helgas während der Nachkriegszeit gewährt. Der zweite Termin wird von Heinz Rudolf Kunze bestritten, der seiner Besorgnis über politische Entwicklungen Worte verleiht, gefolgt von Paula Irmschler. In ihrem Debütroman „Superbusen“ erklärt die Titanic-Redakteurin Chemnitz zu einem Sehnsuchtsort. Der durch seine in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichten Kolumne „Das Beste aus aller Welt“ bekannte Schriftsteller Axel Hacke nimmt uns mit auf eine Reise ins Sprachland. Dort kann sich der Leser von lustigen Sprachirrtümern und unabsichtlich entstandener Poesie begeistern lassen. Wer jedoch mehr für Bücher mit kontroversen Aussagen zu begeistern ist, kommt garantiert bei Julius Fischer und seinem Buch „Ich hasse Menschen. Eine Art Liebesgeschichte“ auf seine Kosten. In diesem Buch erzählt er von seinen verzweifelten Versuchen, mit den ganzen Arschlöchern nichts zu tun zu haben. Die Lesung findet in Kooperation mit der Stadtbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus statt. Jan Weiler bringt den vierten Band seiner „Das Pubertier“-Reihe mit, in dem er neue, hinreißend amüsante Geschichten über Eltern, deren Nachwuchs flügge wird, erzählt. Als echter „Hamburger Jung“ setzt sich Michel Abdollahi mit Vorurteilen auseinander, die ihm seit dem Einzug der AfD in die Parlamente immer öfter begegnen. Zum krönenden Abschluss präsentieren Dominik Bartels und Jörg Schwedler in „Die ultimative Ossilesung“ satirische Geschichten über das Leben im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat.

Langjähriger Kooperationspartner ist und bleibt der Optiker Ehme de Riese. Durch seine Unterstützung konnten namenhafte Bestsellerautoren und -autorinnen auch in diesem Jahr gebucht werden.

Downloads

Gefördert von

39764

Ansprechpartner

Karin Kamolz
Schachtweg 31
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361 2728 102

kamolz@hallenbad.de